Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

02.12.2013 - Pizza & Co.

Mein Mann der Pizzabäcker ...

Samstag Abend ... ein guter Film, ein Glas Wein & selbstgemachte Pizza ... einfach genial

Ich hab ihm mal über die Schultern geschaut und das Rezept für Euch aufgeschrieben.

Was braucht man dazu?

5 g frische Hefe

500 g Mehl (Typ 550)

Salz

Mehl zum Bearbeiten

1 Dose Tomaten stückig mit Kräutern

Pizzakäse gerieben

Mozarella

Zutaten für den Belag (z.B. Schinken, Ananas, Salami, schwarze Oliven, Pilze ....)

Und los geht's:

300 ml kaltes Wasser in eine Schüssel geben & die Hefe mit den Fingern zerbröseln und im Wasser unter Rühren auflösen. Das Mehl und 1 gestrichenen Teelöffel Salz zugeben und alle Zutaten mit der Hand vermengen und zu einem glatten Teigkloss formen. Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen 10 Minuten geschmeidig kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben, mit Mehl bestreuen und mit Klarsichtfolie abdecken und bei Zimmertemperatur 1:30 Stunden gehen lassen.

Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 4 gleiche Stücke teilen. Jetzt zu Kugeln formen, in eine bemehlte Form geben, mit Mehl bestäuben und mit Klarsichtfolie abdecken. Nochmals 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Pizzablech mit erhitzen.

Die Tomaten kurz mit einem Schneidstab pürieren und die Zutaten für den Belag klein schneiden. Den Mozarella in kleine Stücke schneiden.

Die Teigkugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein Stück Backpapier legen. Die Tomatensauce darauf geben und den Pizzakäse darüber streuen. Ein paar Stückchen Mozarella auf der Pizza verteilen und je nach Laune mit den Zutaten belegen.

Das heiße Blech aus dem Ofen nehmen und die Pizza mit dem Backpapier auf das Blech ziehen. (Vorsicht! Nicht mit dem heißen Blech an Möbel oder Tischdecken stoßen! - Am besten man macht es zu zweit.)

Die Pizza im Ofen 8-10 Minuten backen.

Guten Appetit

 

2.12.13 21:27, kommentieren

Werbung


02.12.2013 - Glühwein & Kinderpunsch

Leider hatten wir am Wochenende keine Zeit einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Da haben wir beim Einkaufen am Samstag kurzerhand  beschlossen, selbst Glühwein und Kinderpunsch zu machen.

Eingekauft haben wir:

1 Flasche (750 ml) Dornfelder halbtrocken

Alternativ für Kinderpunsch 1 x "Roter Multivitaminsaft" von Hohes C

1 Zimtstange

4 Nelken

1 Sternanis

4 Kardamomkapseln (Vor Zugabe andrücken)

1/4 Tl geriebene Muskatnuss

je 2 Scheiben Bio Orange & Zitrone

150 g Quittengelee

 

Und so geht´s:

Alles in einem Topf mischen und einmal ganz kurz aufkochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend durch einen Sieb gießen und ggf. mit braunem Kandis nachsüßen.

 

Kleiner Tipp:

Man kann auch die doppelte Menge nehmen, die Flaschen aufheben und nach dem Abkühlen wieder in die Flaschen einfüllen und im Kühlschrank lagern.

 

2.12.13 20:37, kommentieren